ich habe zwar damals als ich meinen Führerschein machte den 1er mitgemacht was im vergleich zu heutigen Preisen ein Schnäppchen war, doch konnte ich mir damals kein Motorrad leisten da zu dieser Zeit die Familiengründung im Vordergrund stand und ein Auto wichtiger war.

Begonnen habe ich mein Bikerleben dann mit einer 125er Honda doch die war nicht so das gelbe vom Ei, nachdem ich mich von ihr trennte kaufte ich mir eine 250er Kawasaki damit war ich eigentlich sehr zufrieden.

Diese wurde mir dann vor der Haustüre von einem Bösartigen Mitmenschen abgefackelt.

Eigentlich wollte darauf hin kein Motorrad mehr fahren, doch Gundi meine Bessere Hälfte sagte zu mir „kauf die sofort ein Motorrad du bist ungenießbar“ und ich muss zugeben als damals Frühling wurde juckte es mächtig. Und so kam es das ich mir eine Kawasaki VN 750 zulegte und mit Begeisterung gefahren bin.

Nun die Jahre gingen ins Land und auch Maximilian mein Sohn machte seinen Führerschein und ich hatte vor mich Motorradtechnisch zu verändern trat ich die VN 750 an ihn ab da ich bei einen Verkauf auf Grund des Alters nicht mehr viel erzielt hätte und wenn ich sie mehr oder weniger verschenken muss dann lieber an meinen Sohn.

Nun wurde es eine 1500 Classic die fahre ich nun auch schon längere Zeit und ich bin sehr zufrieden damit. Durch das gewaltige Drehmoment kann man mit ihr herrlich Cruisen was bei Bikern meines alters das einzig wahre ist.

Das wird wohl das finale Bike sein wird denn das jucken im Frühling ist nicht mehr so stark wie vor über 30 Jahren.

Joomla Template - by Joomlage.com

Diese Webseite nutzt keine Cookies. Wird aber auch durch Google und andere Suchmaschinen gefunden. Daher kann es sein, dass Google Cookies zu dir und dieser Webseite setzt. Klicke auf - Ja -, Wenn dir das eh alles Wurst ist!..