Datum - Zeit

Besucher

HeuteHeute7
MonatMonat404
GesammtGesammt61299

Kalender

August 2020
KWMDMDFSS
3112
323456789
3310111213141516
3417181920212223
3524252627282930
3631

Grüner Knollenblätterpilz Amanita phalloides

gruenerknoHut:
3- 15 cm breit, jung eiförmig, weiße Hülle, alt glockig gewölbt bis schirmartig ausgebreitet.
Farbe olivgrün in allen Schattierungen (Mitte mitunter olivbräunlich, meist dunkler gefärbt als der Rand), alt selten mit Hüllresten. Haut mit dunkler Radialfaserung, trocken glänzend, bei Nässe klebrig, Rand glatt
Lamellen:

gedrängt, frei, weiß, alt grünstichig, am Stiel angeheftet
Stiel:

6-15 cm lang, bis 2 cm dick, weißlich, meist mit schwach grünlichen zickzackartigem Bandmuster, das bei Trockenheit durch Zerreißen der äußeren Schicht entsteht. Im oberen Drittel häutige, herabhängende weiße Manschette. Am unteren Ende des Stiels eine halbunterirdische Knolle, die in einer weißlichen, bisweilen schwach grünlichen Scheide steckt. Die abstehenden, halbfreien Hüllen sind gelappt und bilden Rest der Haut, die den Pilz in seinem jungen Stadium vollkommen umgeben hat. Daher nicht abschneiden, vorsichtig herausheben!
Fleisch:

weiß, zart, unter der Huthaut gelblich grün, Geruch angenehm nußartig. Nicht probieren- Geschmacksprobe reicht für eine Vergiftung!
Wert:

tödlich giftig. Latenzzeit 8-20 Stunden. Übelkeit, Erbrechen, wäßriger Durchfall. Spätschäden: Tod durch Lebercoma
Erste Hilfe:

Notarzt verständigen, Pilzreste und Erbrochenes aufheben

Index

Joomla Template - by Joomlage.com

Diese Webseite nutzt keine Cookies. Wird aber auch durch Google und andere Suchmaschinen gefunden. Daher kann es sein, dass Google Cookies zu dir und dieser Webseite setzt. Klicke auf - Ja -, Wenn dir das eh alles Wurst ist!..