Datum - Zeit

Besucher

HeuteHeute40
MonatMonat1088
GesammtGesammt61983

Kalender

August 2020
KWMDMDFSS
3112
323456789
3310111213141516
3417181920212223
3524252627282930
3631

Rötlicher Holzritterling Tricholomopsis rutilans

roetholzMerkmale: Bis zu 15 cm breit und 12 cm hoch, erst kugelig später flach mit leichtem Buckel. Fleisch gelb.
Hutfarbe: Lila-rötlich
Stielfarbe: Rot mit gelben Grund
Lamellen: Gelb
Vorkommen: Auf Nadelholz
Zeitraum: Juli bis November
Verwechslungsmöglichkeiten: Olivgelber Holzritterling
Verwendbarkeit: Unangenehmer Geschmack

 

Index

Riesenschirmling oder Parasolpilz Macrolepiota procera

schirmlingMerkmale: Hut erst kugelig, später Flach und
über 20 cm breit, Fleisch weiß, hohler Stiel (bis zu 40 cm hoch) der unten knollig wird.
Hutfarbe: Hell mit braunen Flecken
Stielfarbe: Graubraun genattert
Lamellen: Erst weiß bis gelblich, später braun
Vorkommen: An Waldrändern
Zeitraum: Juni bis November
Verwechslungsmöglichkeiten: Safranschirmling
Verwendbarkeit: Sehr guter Speisepilz
Besonderheiten: Stiele nicht verwertbar

Index

Riesenrötling (Entoloma sinuatum)

riesenroetlingHut:
5- 17 cm breit, elfenbein-weißlich, hellgraubräunlich, blaßliagrau, lederockerfarben, kahl, glatt, seidig glänzend mit dünner abziehbarer Haut, gewölbt, dann verflacht, dickfleischig.
Lamellen:

zuerst weißlich, schmal, dann lange hellgelblich, später fleischrosa bis 15 mm breit, gleichbreit eingewachsen, ein wenig starr, queradrig, wenig gedrängt.
Stiel:

4 - 12 cm hoch, 2 - 6 cm dick, weiß, faserig, gerillt, glänzend, an der Spitze bereift, zum Teil kleinschuppig, am Grunde weißfilzig, fest und mit schwammigem Mark gefüllt, später hohl.
Fleisch:
weißglänzend, nach Mehl und drogenartig riechend
Vorkommen:
Juli bis Oktober in Laubwäldern auf schweren Lehm- und Kalkböden
Wert:
giftig

Eßbarer Doppelgänger: Nebelkappe, Graukappe, Nebelgrauer Trichterling, Herbstblattel (Clitocybe nebularis)

 

Index

Riesenbovist oder Riesenstäubling Langermannia gigantea

riesenbovistMerkmale: 100 cm Durchmesser, 25 kg, weiß
Vorkommen: Weit verbreitet auf Wiesen und Weiden
Zeitraum: August bis Oktober
Verwechslungsmöglichkeit: Wegen seiner Größe unverwechselbar
Verwendbarkeit: Sehr guter Speisepilz solange er weiß ist.
Besonderheiten: Zubereitung wie Schnitzel

 

Index


Rauchblättriger Schwefelkopf Hypholoma capnoides

rauch schwefelMerkmale: Bis 6 cm breit und 8 cm hoch. Der Hut isthalbkugelig, später flach. Hutfarbe: Jung - gelblich, später zur Mitte hin dunkler.
Stielfarbe: Gelb,unten dunkler,oben heller
Lamellen: Jung - hell, Später grau
Vorkommen: An Nadelholzstrünken
Zeitraum: Ganzjährig
Verwechslungsmöglichkeit: Grünblättriger SchwefelkopfAchtung leicht verwechselbar
Verwendbarkeit: Sehr guter Speisepilz

 

Index

Joomla Template - by Joomlage.com

Diese Webseite nutzt keine Cookies. Wird aber auch durch Google und andere Suchmaschinen gefunden. Daher kann es sein, dass Google Cookies zu dir und dieser Webseite setzt. Klicke auf - Ja -, Wenn dir das eh alles Wurst ist!..